Neuanfang in Dolphin Bay von Helena Sanfort

Neuanfang in Dolphin Bay

Details:

Genre:Liebesromane
Format:gebundene Ausgabe, Taschenbuch, eBook
Seiten:360
Verlag:tredition
ISBN/ASIN:978-3746993751

Klappentext:

Sarah Pearson kämpft sich nach einem dramatischen Schicksalsschlag langsam zurück ins Leben. Bei Freunden in Irland will sie Kraft für einen Neuanfang tanken.

In der Ehe von Nicholas und Claire McKay kriselt es nach dreißig Jahren gewaltig. Das Paar vereinbart eine Trennung auf Probe. Fern von zuhause versucht Nicholas herauszufinden, wie er sich seine Zukunft vorstellt.

In Dolphin Bay trifft er auf Sarah, die ihn von der ersten Sekunde an fasziniert. Sie geht ihm nicht mehr aus dem Sinn. Als sich die beiden erneut zufällig begegnen, sind sie machtlos gegen die Gefühle, die zwischen ihnen aufflammen.

Doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern. Das Schicksal schlägt ein weiteres Mal unerbittlich zu. Nicholas muss eine folgenschwere Entscheidung treffen. Haben die beiden überhaupt eine Chance oder ist schon nach kurzer Zeit alles für immer vorbei?

Werbebanner für Neuanfang in Dolphin Bay von Helena Sanfort

Inhalt:

Neuanfang in Dolphin Bay – Dramatischer Liebesroman vor der Kulisse Irlands

Begeben Sie sich sich zusammen mit den Protagonisten in das traumhafte Irland. Erleben Sie mit Sarah & Nicholas die Höhen und Tiefen einer neuen Liebe, die vom Schicksal nicht verschont wird. Die dramatische, aber hoffnungsvolle Handlung wird vor allem Fans von schicksalhaften Frauen-Romanen gefallen. Die irische Landschaft als Hintergrund lädt dabei zum Träumen ein.

Buchtrailer

Buchtrailer Neuanfang in Dolphin Bay von Helena Sanfort

Leseprobe

Kapitel 1

Irland zeigte sich von seiner schönsten Seite. Sarah Pearson trat aus dem Flughafengebäude. Ein wolkenloser tiefblauer Himmel empfing sie. Sarah blinzelte, kramte ihre Sonnenbrille aus der Handtasche und setzte sie sich auf die Nase. Die Natur erwachte langsam aus dem Winterschlaf. An den Bäumen zeigten sich die ersten zartgrünen Triebe und eine Amsel zwitscherte laut. Es duftete bereits nach Frühling. Die neue Jahreszeit bedeutete für Sarah ebenfalls einen Neubeginn. Für sie war es die erste Reise nach einer schweren Lebensphase.

Sie sah sich auf dem Parkplatz nach ihrem Leihwagen um. Das Gelände des Kerry Airports war überschaubar und wenige Minuten später verstaute sie ihr Gepäck bereits in dem kleinen roten Flitzer. Vor Sarah lag eine knappe Stunde Fahrt über enge Straßen, die sich zum Teil am Meer vorbei schlängelten und spektakuläre Aussichten boten. Sarah liebte das atemberaubende Küstenpanorama. Der Westen Irlands fühlte sich wie eine zweite Heimat für sie an. Heute war sie jedoch bedrückt, denn Marcus war zum ersten Mal nicht bei ihr.

Mit fünfundvierzig verlor Sarah ihren Mann durch einen tragischen Unglücksfall. Sein plötzlicher Tod warf sie völlig aus der Bahn. Ihr fiel es auch heute, zwei Jahre später, noch schwer zu verstehen, dass er nicht mehr da war.
Ihre Lebensfreude hatte sie mit ihrem Mann beerdigt. Der Schock über das Erlebte saß immer noch tief. Nach vielen Monaten der Trauer gestand sich Sarah ein, dass sie alleine nicht mit dem Erlebten fertig wurde. Obwohl sie sich anfangs sträubte, begab sie sich schließlich in psychologische Behandlung. Durch die ärztliche Hilfe und mit der Unterstützung von Meditation fühlte sie sich mittlerweile besser. Seit einigen Monaten arbeitete sie sogar wieder als Kochbuchautorin. Sie liebte ihre Arbeit und das Schreiben lenkte sie vom übermäßigen Grübeln ab.

Sarah hatte inzwischen erkannt, dass sie sich von ihren Freunden komplett zurückgezogen hatte. Sie wusste, dass Marcus das nicht gefallen würde. Ihr Glück stand für ihn immer an erster Stelle. Sie beschloss daher, dass es langsam an der Zeit war, wieder nach vorne zu blicken und etwas in ihrem Leben zu verändern. Daher nahm sie eine Einladung von Freunden an.

Marcus und Sarah lernten das Ehepaar Finlay und Connie McIntosh kennen, als sie wegen einer Autopanne ungeplant übernachten mussten und im Bed & Breakfast der beiden ein Zimmer mieteten. Sie verliebten sich sofort in das idyllische Fischerdorf am westlichsten Zipfel von Irland. Bis zu Marcus‘ Tod reisten sie seitdem jedes Jahr mindestens einmal dorthin, um zu entspannen. Sarah hatte Angst, wie es sich ohne ihren Mann anfühlen würde. Sie seufzte und schüttelte die trüben Gedanken ab. Dann schnallte sie sich an, startete den Motor und machte sich auf den Weg nach Dolphin Bay.

Kapitel 2

Nicholas McKay war ein Vollblutmusiker. Er stand seit mehr als dreißig Jahren auf der Bühne und bereiste im Laufe seiner Karriere die komplette Welt. Obwohl er nie in den ganz großen Arenen gespielt hatte, waren er und seine Folkband recht bekannt und hatten eine loyale Fangemeinde. Glücklicherweise war es ihm trotzdem möglich, ein völlig normales Leben zu führen. Die Folkbranche war im Vergleich zur Popsparte eher klein. Er wurde daher nicht ständig auf der Straße erkannt oder von Fans verfolgt.

Mit Anfang fünfzig stand er an einem Wendepunkt. Nicholas wünschte sich endlich wieder mehr Zeit für die Familie und für sich. Die letzten Jahre hatten ihn ausgelaugt. Seinen Bandkollegen ging es nicht anders. Aus diesem Grund hatten die Mitglieder der Folk-Rock-Band "Damhsa" vor einigen Monaten ihre endgültige Trennung bekannt gegeben. Als Nicholas‘ Kinder klein waren, reiste die komplette Familie immer mit ihm. Sie verbrachten damals trotz der ganzen Auftritte viel gemeinsame Zeit miteinander. Sobald der Nachwuchs in der Schule war, gelang es Nicholas, maximal fünf Monate im Jahr auf Tour zu sein. Außerdem achtete er darauf, dass er zwischen den Terminen immer mehrere Wochen zu Hause verbringen konnte. Sein jüngster Sohn war vor sechs Jahren ausgezogen. Genau zu dieser Zeit befand sich die Band auf dem absoluten Höhepunkt ihrer Laufbahn. Sie brachten jedes Jahr ein neues Album heraus und waren entweder im Studio oder auf Tour. Ihm blieb kaum Zeit, um zu verschnaufen. Seine Frau Claire liebte Kunst. Als ihr nach dem Auszug des jüngsten Sohnes eine Vollzeitstelle in einer Galerie angeboten wurde, sagte sie erfreut zu. Die Arbeit machte ihr Spaß. Daher besuchte sie Nicholas nur noch ab und zu, wenn er unterwegs war.

Nicholas verstand das. Sie hatte immer zu seinen und den Gunsten der Kinder zurückgesteckt. Sie verzichtete damals sogar auf ihr Kunststudium, um ihm den Weg für eine Karriere frei zu machen. Claire verdiente es, sich endlich selbst zu verwirklichen. So baute sie sich im Laufe der Zeit unbewusst ein eigenes Leben auf, in dem Nicholas inzwischen keine große Rolle mehr spielte.
Seit der Auflösung der Band verbrachte er seine Tage wieder dauerhaft zuhause in Vancouver. Gelegentlich trat er noch als Solokünstler auf. Nicholas und Claire erkannten in den letzten Monaten, dass sie sich als Paar fremd geworden waren. Sie spürten die vertraute Nähe zueinander nicht mehr. Es gab keinen Streit. Sie respektierten sich nach wie vor, aber es fühlte sich nicht mehr so an wie früher. Sie lebten wie Freunde zusammen. Gemeinsame Unternehmungen fanden äußerst selten statt und sie schliefen schon lange nicht mehr miteinander. Ihre Ehe steckte kurz vor dem dreißigsten Hochzeitstag in einer tiefen Krise.

Die beiden beschlossen, unabhängig voneinander herauszufinden, wie sie sich ihre Zukunft vorstellten. Für Nicholas kam die Einladung seines Freundes Finlay McIntosh genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Männer kannten sich, seit sie Teenager waren. Finlay nahm damals an einem Schüleraustausch teil und lebte für ein Jahr in Nicholas‘ Familie. Die beiden hatten von Anfang an einen guten Draht zueinander. Es gelang den Männern, ihre Freundschaft über all die Jahre und zwei Kontinente hinweg zu erhalten. Finlay lebte mittlerweile im Westen Irlands. Er vermietete Ferienhäuser und betrieb mit seiner Frau erfolgreich ein B&B. Dort würde Nicholas sich für einige Wochen frischen Wind um die Nase wehen lassen und seinen Kopf freibekommen. Er bestieg wieder einmal ein Flugzeug und machte sich auf den Weg nach Europa.

Kapitel 3

Vom ersten Moment hatte die Grüne Insel eine besondere Wirkung auf Sarah ausgeübt. Nirgendwo fühlte sie sich entspannter und glücklicher. Sogar wenn es regnete oder dichter Nebel über die Felder und Hügel waberte, verlor Irland nichts von diesem speziellen Zauber.
Sarah lenkte ihr Auto souverän über die gewundene Straße. Sobald sich eine Möglichkeit ergab, wandte sie den Blick von der Fahrbahn ab. Sie genoss die Aussicht auf den strahlend blauen Atlantik, die zerklüfteten Klippen und die grünen Wiesen mit den grasenden Schafen.
Kurz vor Mittag kam sie am Cottage an. Das malerische einstöckige Haus lag direkt an der Bucht. Es war hellblau gestrichen und wurde durch hohe Fuchsienhecken vor Blicken von der Straße geschützt.

Der Schotter knirschte unter den Reifen, als Sarah in der Einfahrt parkte. Sie öffnete die Fahrertür und sah Connie schon winkend auf sich zukommen. Ihr und ihrem Mann gehörten das Cottage sowie das benachbarte B&B. Im Laufe der Jahre hatte sich zwischen den beiden Frauen eine enge Freundschaft entwickelt.

»Ich freue mich so, dich zu sehen«, rief Connie begeistert aus und nahm Sarah fest in die Arme.
Die Frauen sahen sich an und die Augen der beiden glänzten verräterisch feucht.
»Jetzt werden wir aber nicht in Tränen ausbrechen. Das hätte deinem Mann nicht gefallen.« Connie wischte sich schnell mit dem Handrücken durchs Gesicht.
»Ich habe schon einen guten Whiskey eingeschenkt. Den genehmigen wir uns und Marcus wird sich ärgern, dass er davon nichts abbekommt.« Sie hakte ihre Freundin unter und die beiden betraten das Haus.

Die Autorin

Helena Sanfort wurde 1971 im Bergischen Land geboren. Mit ihrem ersten Roman „Neuanfang in Dolphin Bay“ hat sie sich einen lang gehegten Traum erfüllt. Sie arbeitet als freiberufliche Lektorin und Autorin für verschiedene deutsche Magazine. Helena lebt mit ihrem Mann abwechselnd in der Nähe von Köln und an der kanadischen Ostküste.

Das könnte dir auch gefallen

Über Buchtipps24

Buchtipps24.de ist ein Portal, das interessierten Lesern und Buchliebhabern die Suche nach dem nächsten Buch für ihren SUB erleichtert. Noch steht es am Anfang. In Zukunft wird es hier aber die besten und aktuellsten Buchtipps im Web geben.

Unter Kürzlich hinzugefügt bei Buchtipps24 findest du die aktuellsten Neuzugänge. Im Menüpunkt Bücher kannst du nach Büchern in deinem Lieblingsgenre stöbern oder in der alphabetischen Titelliste nach einem speziellen Buch suchen. In meiner Top 10 Liste findest du die beliebtesten Bücher auf Buchtipps24.

Im Menüpunkt Autoren befindet sich eine Übersicht aller Autoren, die ihre Bücher auf meiner Website vorgestellt haben.

Apropos Autoren: Wenn du Autor bist, kannst du dich und deine Bücher auf meiner Website vorstellen. Alle nötigen Informationen hierzu findest du auf meiner Infoseite für Autoren.

Nach oben scrollen